Nachruf

Hans-Herbert Ludorf
† 2. August 2002

Am 2. August 2002 verstarb nach schwerer Krankheit der langjährige Schatzmeister des DRK-Stadtverbandes Dorsten, Hans-Herbert Ludorf im Alter von 49 Jahren.

Bereits 1973 trat Hans-Herbert Ludorf der Bereitschaft Dorsten als aktiver ehrenamtlicher Helfer bei. Damit lernte er das Rote Kreuz von Grund auf kennen. Um sich für die Arbeit im Roten Kreuz zu qualifizieren, waren für ihn die Besuche der verschiedenen Lehrgänge eine Selbstverständlichkeit.

Dem Vorstand des Deutschen Roten Kreuzes, Stadtverband Dorsten e.V. hat Herr Ludorf dann mehr als 22 Jahre angehört und ehrenamtlich als Schatzmeister die Arbeit unserer Organisation geprägt. Er hat in dieser Zeit die Geschicke unseres Verbandes maßgeblich mitbestimmt und vorangetrieben. Fest den Zielen des Roten Kreuzes verschrieben, widmete er sich mit großem Engagement vornehmlich sozialen Aufgaben zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger in Dorsten.

Durch seine tatkräftige Unterstützung wurde das heutige DRK-Haus in Dorsten mit Leben erfüllt und damit eine wichtige Einrichtung für hilfesuchende Menschen. Viele der Aktivitäten, vom Behindertenfahrdienst bis zum ärztlichen Notfalldienst, wurden nach seinen Ideen geschaffen und gestaltet. Die Sorge um ein solides Fundament für unsere Arbeit war ihm gerade in schwierigen Zeiten besonders wichtig.

Wir sind Herrn Ludorf zu großem Dank verpflichtet. Wir verlieren eine große Persönlichkeit, einen Freund und guten Menschen. Er wird uns unvergessen bleiben.